Deutscher Infobrief der Orania Bewegung. Mai 2019

DDie anstehenden Wahlen in Südafrika und Orania

Immer wenn Wahlen in Südafrika stattfinden, steht auch Orania besonders im Fokus, sowohl von inländischen als auch ausländischen Medien. Vor Kurzem waren die Japan Broadcast Corporation und ein Reporter der Süddeutschen Zeitung hier, und weitere internationale Medien haben sich angekündigt. Orania hat trotz vieler negativer, verdrehter Berichte eine offene Politik gegenüber den Medien, weil wir meinen, dass Orania eine Geschichte zu erzählen hat, von der andere Gemeinschaften etwas lernen können.

Der 24-Stunden-Nachrichtensender eNCA besuchte Orania im Rahmen seiner landesweiten Reportagen zur anstehenden Wahl. Der eNCA-Besuch war typischer Wahlkampfjournalismus. Mit vielen provokanten Fragen, die sich fast nur um Rasse drehten, wurde probiert, Oranier aufs Glatteis zu führen. Dies gelang allerdings nicht, und die meisten Kommentare nach der Reportage waren positiv gegenüber Orania.

Abgesehen von der erhöhten Medienpräsenz ist Orania vor den Wahlen auch immer wieder ein beliebter Sündenbock extremistischer Parteien. Sowohl Black Land First als auch Economic Freedom Fighters drohten, Orania besetzen zu wollen, weil dies angeblich ein rassistischer Ort sei. Das Getöse ist bei jeder Wahl das gleiche, und wie üblich passiert nichts. Orania ist trotzdem in erhöhter Alarmbereitschaft und Übungen zur Abwehr eines Einfalls werden durchgeführt. Aus Erfahrung wissen wir, das sich nach den Wahlen (am 8. Mai) alles wieder legen wird und Orania längst wieder vergessen ist. Was Orania anders macht als die Parteien und die Südafrikanische Versprechungs- und Aufregungspolitik ist, das wir ruhig und zäh eine langfristige Zukunft aufbauen. Parteien, Wahlen und ihr Lärm kommen und gehen, aber Orania wird fortbestehen und wachsen.

Hier der Link zum eNCA Report

Hier ein Artikel von Sebastian Biehl zur Wahl in Südafrika

ENCA im Gespräch mit Frans de Klerk von Orania Stadtrat.

Orania: Gründungsfest am Fluss

Orania hat seine eigenen Feiertage, die Ereignisse von kultureller Bedeutung gedenkt, anstatt nationale Feiertage zu feiern. Dazu gehören Feiertage wie Sprachentag, Heldentag, Majuba-Tag, Tag des Gelübdes usw. Ein wichtiger Tag ist natürlich der Gründungstag, der auch als Jan-van-Riebeeck-Tag bekannt ist. Der Tag gedenkt den 6. April 1652, an dem Jan van Riebeeck die Küste von Kapstadt betrat und bei seiner Ankunft ein Gelübde vor Gott ablegte. Auch wenn Jan van Riebeeck und die ersten Freibürger heute fälschlicherweise von der Regierung zu Besatzern erklärt werden, erinnern die Oranier stolz an diesen historischen Tag. Fast zeitgleich mit 6. April wird auch der Tag der Gründung Oranias am 13. April 1991 gedacht, so dass Orania eigentlich in zweifacher Hinsicht die Gründung feiert: die erste Niederländische Niederlassung und die erste Volkstaatsiedlung. Mit der ersten Feier des Verkaufs von Orania fand ein großes Grillfest am Ufer des Orange River statt. Dieses Jahr versammelten sich die Oranier wieder auf diese Weise.

Die Feierlichkeiten zum Gründungstag wurden von der Orania-Bewegung organisiert und das Team hat seine Arbeit gut gemacht. Das Orania-Bewässerungsdenkmal wurde als eines der ersten großen sebständigen Entwicklungsprojekte gegründet – der Bau von Pumpen und eine Rohrleitung, um die landwirtschaftliche Fläche von Orania mit Wasser zu versorgen. Die Gründungstag-Veranstaltung begann hier, und Francois Joubert berichtete über die Geschichte des Projekts und das aktuelle Wassernetz und die Infrastruktur von Orania.

Anschließend wurde die gesamte Gemeinschaft zu einem Essen eingeladen, bei dem jeder mitbrachte, was er zu einem gemeinsamen Essen anbieten konnte, viele davon aus dem eigenen Garten oder der Obstplantage. Jeder wurde aufgefordert, weiße Kleidung oder traditionelle Kleidung zu tragen, und an den langen Tischen wurde zusammen gefeiert, was wunderschöne Fotos gab.

Sogar Jan und Maria van Riebeeck, die von Oranias Arzt und Apotheker, Phillip und Maritza Nothnagel dargestellt wurden, kamen zu dem Ereignis. Dr und Frau Nothnagel besuchten das Orania Kultur-Historische Museum um zeitgenössische Kleidung zu finden und landeten (nicht ganz historisch korrekt) mit dem Ruderboot. Auch Jan van Riebeecks Gebet wurde während der Ankunft in einer geweihten Stimmung gelesen. Es gab auch die Möglichkeit, sich hinter einer Fotowand mit Gesichtsausschnitt als Jan und Maria van Riebeeck fotografieren zu lassen. Der Rest des Nachmittags bestand aus geselligem beisammensein, singen von Afrikaansen Liedern und grillen bis spät in die Nacht.


Jan und Maria van Riebeeck kommen an.
Francois Joubert erzählt von der Entstehung des Bewässerungsprojektes.

Herausfordernder Langstreckenlauf in Orania gut besucht

Das Langstreckenrennen „VASBYT“ (was so viel wie „durchhalten!“ bedeutet) war am letzten April- Wochenende in Orania. Dieser Wettlauf erstreckt sich über sehr große Strecken, die zwischen karger Karoo-Landschaft und üppigen grünen Maisfeldern entlang des Orange River variierten. Dies ist das vierte Mal, dass dieser mehrtägige Wettlauf in Orania stattfindet. Die Teilnehmer können an vier Tagen zwischen 100 km und 55 km wählen, während die Radfahrer zwischen 116 km und 200 km wählen können.

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr, an dem zwei Personen mit Beinprothesen teilnahmen. Diese beiden eisernen Läufer haben nur ein Bein: Lize Brink, Frau des Veranstalters (Dr. Danie Brink) und Duane van Zyl. Duane ist ein herausragender Sportler und war 2016 Südafrikas Wrestling-Champion. 
Der Vasbyt hatte in diesem Jahr etwas mehr als 150 Teilnehmer, von denen mehrere bereits zum vierten Mal teilgenommen haben!

Lize Brink en Duane van Zyl

Einheimischer Gemüsebauer möchte zur Ernährungssicherheit beitragen

Orano.boer ist eine neu gegründete lokale Landwirtschaft, die plant, die Gemüseproduktion von Orania lokal zu gestalten und von externen Zulieferern unabhängiger zu werden. Johan und Annerine Beyers, die dieses Unternehmen gegründet haben, möchten die Gemeinschaft auch dazu ermuntern, mehr Gemüse selbst zu pflanzen. Ihr landwirtschaftlicher Betrieb hat jedoch einen Aspekt, den viele andere Unternehmen nicht kennen. Sie stellen sicher, dass sie ihrem Produkt einen Mehrwert bieten, indem sie die nächste Produktionskette selbst in Angriff nehmen: qualitativ einwandfreie und praktische Verpackung für den Einzelhandel.

Landwirtschaft ist arbeitsintensiv und dies ist eine große Herausforderung für die meisten Landwirte, insbesondere bei der Produktion von Gemüse. Orano.boer wird, wo möglich, mechanisieren, weil sie das Prinzip der eigenen Arbeit von Orania vollständig unterschreiben. Die Landwirtschaft begann mit acht Sorten Gemüse auf Feldern und untersucht derzeit den Hydrophinischen-Gemüseanbau sowie Gewächshausanbau. Sie beliefern derzeit den lokalen OK Minimark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.